Willkommen

Das Philosophicum widmet sich Fragen zu Mensch, Kultur und Wissenschaft. Der thematischen Bandbreite sind keine Grenzen gesetzt. Ein besonderes Augenmerk liegt auf existenziellen, sozialen und spirituellen Erkenntnis- und Lebensfragen der Gegenwart. Bei der Umsetzung wird von verschiedenen Formen der sozialen und künstlerischen Vermittlung Gebrauch gemacht.Das Philosophicum bemüht sich um eine erfahrungsoffene, begründungsorientierte und zukunftsbildende Arbeitsweise.

Willkommen

Das Philosophicum widmet sich Fragen zu Mensch, Kultur und Wissenschaft. Der Thema­tischen Bandbreite sind keine Grenzen gesetzt.
Ein beson­deres Augenmerk liegt auf existenziellen, sozialen und spirituellen Erkenntnis- und Lebensfragen der Gegenwart. Bei der Umsetzung wird von ver­schie­denen Formen der sozialen und künstlerischen Vermittlung Gebrauch gemacht.
Das Philosophicum bemüht sich um eine erfahrungsoffene, begründungsorientierte und zukunftsbildende Arbeitsweise.

Programm Philosophicum

Samstag, 24.6.17 | 14:15 - 18:00

IST ES AN DER ZEIT? DER SCHÖPFERISCHE AUGENBLICK III

Jahreskurs mit Stefan Brotbeck

Der Jahreskurs verbindet die Frage des schöpferischen Augenblicks mit Themen der Kreativität, Dialogik und Spiritualität.

Weiterlesen …

Dienstag, 27.6.17 | 19:00 - 20:30

TOLERANZ LEBEN HEUTE III

Jahreskurs mit Christian Graf

Was ist Toleranz? Wie verhält sie sich zum Glauben? Wie stellt sich ihr Problem heute, in einer Zeit, die im Zeichen der Wiederkehr von Religion steht?

Weiterlesen …

Mittwoch, 28.6.17 | 20:00 - 22:00

DENKPAUSE: WOLLEN WIR VERSTEHEN?

Mit Christian Graf

Denkpausen sind schöpferische Pausen, in denen der selbstverständliche Gang des alltäglichen Denkens unterbrochen wird, damit ein erneuertes, neu erlerntes Denken an seine Stelle treten kann.

Weiterlesen …

Dienstag, 4.7.17 | 19:00

BUCH-VERNISSAGE «KRIEGSGEDENKEN ALS EVENT»

Mit Mischa Gabowitsch und  Ekaterina Makhotina (Mitherausgeber des Sammelbandes) und Ulrich Schmid (Moderation)

Der 9. Mai ist der weltweit wahrscheinlich am breitesten zelebrierte Kriegsgedenktag. Das Buch liefert eine Biographie dieses Tages. Mischa Gabowitsch und Ekaterina Makhotina teilen ihre Beobachtungen über die Bedeutung des sowjetisch geprägten Kriegsgedenken mit uns.

Weiterlesen …

Mischa Gabowitsch, Foto © Alla Teterina

Freitag, 29.9.17 | 29. September 2017 09:00 - 30. September 2017 15:30

«ICH HABE NICHT GEBAUT, ABER GESÄET HABE ICH»

Wissenschaftliches Symposium mit Stefan Brotbeck, Renatus Ziegler in Kooperation mit Johannes Grebe-Ellis und Matthias Rang

Goethes Farbenlehre im Lichte neuerer Untersuchungen aus Physik, Wissenschaftsgeschichte und Philosophie

 

Weiterlesen …

News

Philosophicum gibt zu denken

Programm Druckereihalle

25. Juni 2017 18:00 - 19:30 ,o die Frauen!'
26. Juni 2017 19:30 - 21:00 Schlusskonzert «Komposition»
15. September 2017 22:00 - 23:30 Nachtklang: «Experimental I»
19. September 2017 20:00 - 21:30 Arkadien? Arkadien!