Archiv

2021

Mittwoch, 6.1.21 | 20:00–22:00

DENKPAUSE: DIE SPRACHE DER BILDER

Die Veranstaltung findet online statt.

Mit Christian Graf
. Philosophische Abendgespräche mit den Anwesenden

Bilder sind oft vielsagend und scheinen somit eine eigene Sprache ohne Worte zu sprechen. Ihre Aussage mag kräftiger sein als die der Wortsprache, im Gegenzug dafür wohl weniger eindeutig. Wir können lernen, die Sprache der Bilder zu sprechen, und wir können lernen, sie zu verstehen.

Weiterlesen …

Dienstag, 12.1.21 | 19:00–20:30

ANDERS LEBEN II

Das Seminar findet ONLINE statt.

Jahresseminar mit Christian Graf

«Du musst dein Leben ändern!» So lautet der vielzitierte Schlusssatz eines Gedichts von Rilke. Das Motiv einer Umkehr (griech. metanoia), einer Umwendung (lat. conversio) durchzieht viele spirituelle Traditionen. Zugleich wird die Forderung nach einer Richtungsänderung, einem Systemwechsel gegenwärtig anlässlich der aktuellen Krisen (Klimakrise, Coronakrise) wieder vermehrt laut.

Weiterlesen …

Montag, 18.1.21

PROJEKT DEATH AND BIRTH IN MY LIFE - WOHNZIMMER-VERSION

Ein Kunstprojekt von Mats Staub: Werden Sie Gastgeber*in des Wohnzimmer-Projekts!

Welche Todesfälle und welche Geburten haben mein Leben bislang verwandelt und geprägt?
Wen habe ich empfangen und wen habe ich verloren und was ist dabei mit mir passiert?
Mats Staub lässt uns in seinem Langzeitprojekt Death and Birth in My Life Menschen erleben, die sich gegenseitig ihre eigenen Erfahrungen mit Leben und Sterben erzählen.

Weiterlesen …

Donna_Cath_Projekt Mats Staub

Mittwoch, 20.1.21 | 20:00–22:00

DENKPAUSE: VERTRAUTSEIN UND VERTRAUEN

Die Veranstaltung findet online statt.

Mit Christian Graf
. Philosophische Abendgespräche mit den Anwesenden

Vertrauen ist ein mit gutem Grund oft wiederkehrendes, elementares Thema unserer philosophischen Diskussionen. Die aktuelle Formulierung des Themas aber ist eigenartig und weniger selbstverständlich. Vertrautsein und Vertrauen haben offenkundig miteinander zu tun, während sie andererseits doch recht weit auseinander liegen. Ich kann mich "mit etwas vertraut machen". Vertrautsein (mit) meint so viel wie: Sich-auskennen (mit).

Weiterlesen …

Dienstag, 26.1.21 | 19:00–20:30

ANDERS LEBEN II

Das Seminar findet ONLINE statt.

Jahresseminar mit Christian Graf

«Du musst dein Leben ändern!» So lautet der vielzitierte Schlusssatz eines Gedichts von Rilke. Das Motiv einer Umkehr (griech. metanoia), einer Umwendung (lat. conversio) durchzieht viele spirituelle Traditionen. Zugleich wird die Forderung nach einer Richtungsänderung, einem Systemwechsel gegenwärtig anlässlich der aktuellen Krisen (Klimakrise, Coronakrise) wieder vermehrt laut.

Weiterlesen …

Mittwoch, 3.2.21 | 20:00–22:00

DENKPAUSE: FREMDSEIN UND ENTFREMDUNG

Die Veranstaltung findet ONLINE statt.

Mit Christian Graf
. Philosophische Abendgespräche mit den Anwesenden

«Fremdsein» kann eine persönliche Empfindung bezeichnen, sich in seiner Umgebung nicht aufgehoben zu fühlen, nicht dazuzugehören. Es kann aber auch, emotional neutraler, für ein mangelndes Vertrautsein auf der Objektseite stehen. Der «Fremdkörper» bin im ersten Fall ich selbst, im zweiten Fall nur der mir begegnende Gegenstand.

Weiterlesen …

Dienstag, 9.2.21 | 19:00–20:30

ANDERS LEBEN II

Das Seminar findet voraussichtlich ONLINE statt.

Jahresseminar mit Christian Graf

«Du musst dein Leben ändern!» So lautet der vielzitierte Schlusssatz eines Gedichts von Rilke. Das Motiv einer Umkehr (griech. metanoia), einer Umwendung (lat. conversio) durchzieht viele spirituelle Traditionen. Zugleich wird die Forderung nach einer Richtungsänderung, einem Systemwechsel gegenwärtig anlässlich der aktuellen Krisen (Klimakrise, Coronakrise) wieder vermehrt laut.

Weiterlesen …

Mittwoch, 3.3.21 | 20:00–22:00

DENKPAUSE: DIE WELT DES SICHTBAREN

Die Veranstaltung findet online statt.

Mit Christian Graf
. Philosophische Abendgespräche mit den Anwesenden

Wenn von einer "Welt des Sichtbaren" die Rede sein soll, ist offenkundig vorausgesetzt, dass nicht alles, was auf den Namen "Welt" hört, sichtbar ist, sondern dass diese Welt sich von einer anderen, einer "Welt des Unsichtbaren" abhebt.

Weiterlesen …

Dienstag, 9.3.21 | 19:00–20:30

ANDERS LEBEN II

Das Seminar findet voraussichtlich online statt.

Jahresseminar mit Christian Graf

«Du musst dein Leben ändern!» So lautet der vielzitierte Schlusssatz eines Gedichts von Rilke. Das Motiv einer Umkehr (griech. metanoia), einer Umwendung (lat. conversio) durchzieht viele spirituelle Traditionen. Zugleich wird die Forderung nach einer Richtungsänderung, einem Systemwechsel gegenwärtig anlässlich der aktuellen Krisen (Klimakrise, Coronakrise) wieder vermehrt laut.

Weiterlesen …

Dienstag, 16.3.21 | 19:00–20:30

ANDERS LEBEN II

Die Veranstaltung findet voraussichtlich online statt. Details folgen.

Jahresseminar mit Christian Graf

«Du musst dein Leben ändern!» So lautet der vielzitierte Schlusssatz eines Gedichts von Rilke. Das Motiv einer Umkehr (griech. metanoia), einer Umwendung (lat. conversio) durchzieht viele spirituelle Traditionen. Zugleich wird die Forderung nach einer Richtungsänderung, einem Systemwechsel gegenwärtig anlässlich der aktuellen Krisen (Klimakrise, Coronakrise) wieder vermehrt laut.

Weiterlesen …

Samstag, 20.3.21 | 14:15–18:00

DIALOGISCHE VERWANDLUNG

Das Seminar muss leider abgesagt werden.

Jahreskurs mit Stefan Brotbeck

Das zehnte Jahresseminar des Philosophicum möchte die Essenzen der vergangenen Jahresseminare verdichten und in zukünftige Perspektiven führen. Zentrales Motiv aller Jahresseminare ist die Freiheit als dialogische und verwandelnde Kraft. Der Dialog als Thema und als Praxis ist ein Abglanz und ein Vorschein der Kernaufgabe einer Verwandlungsphilosophie.

Weiterlesen …

Dienstag, 23.3.21 | 19:00–20:30

ANDERS LEBEN II

Die Veranstaltung findet voraussichtlich online statt. Details folgen.

Jahresseminar mit Christian Graf

«Du musst dein Leben ändern!» So lautet der vielzitierte Schlusssatz eines Gedichts von Rilke. Das Motiv einer Umkehr (griech. metanoia), einer Umwendung (lat. conversio) durchzieht viele spirituelle Traditionen. Zugleich wird die Forderung nach einer Richtungsänderung, einem Systemwechsel gegenwärtig anlässlich der aktuellen Krisen (Klimakrise, Coronakrise) wieder vermehrt laut.

Weiterlesen …

Mittwoch, 24.3.21 | 20:00–22:00

DENKPAUSE: FINDEN UND ERFINDEN

Die Veranstaltung findet online statt. 

Mit Christian Graf
. Philosophische Abendgespräche mit den Anwesenden

zu finden ist nur, was vorher schon da war, eben dort, wo wir es auffinden. Im Erfinden ist das Finden zwar sprachlich enthalten. Sachlich tritt in ihm aber der gerade gegenteilige Bedeutungsaspekt hervor: Der Aspekt des Neuen, noch nicht Dagewesenen. Wir erfinden, was bisher nicht zu finden war.

Weiterlesen …

Freitag, 26.3.21 | 19:00

ABSCHLUSSABEND DEATH AND BIRTH IN MY LIFE - WOHNZIMMER-VERSION

Die Veranstaltung wird leider nicht stattfinden können. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Mit Mats Staub und weiteren Gesprächsgästen

An dieser grossen und abschliessenden Veranstaltung treffen die unterschiedlichen Kleinen Zuschauergruppen der Wohnzimmer-Version von Death and Birth in My Life in einer grösseren Runde zusammen und können sich über ihre individuellen Erfahrungen und Erlebnisse mit diesem Projekt austauschen.

Weiterlesen …

Sharon_Hlengiwe_Projekt Mats Staub

Montag, 12.4.21 | 18:15–20:15

VHSBB - DIE WELT VERSTEHEN: USA (ONLINE)

Casper Selg im Gespräch mit Isabelle Jacobi - Online-Veranstaltung (zoom)

Donald Trumps Erbe wiegt schwer: Die Nation ist gespalten, die eine von zwei Parteien ist grossenteils zur Verschwörungs-Sekte mutiert, eine halbe Million Corona-Patienten sind tot, der gesellschaftliche Diskurs ist auf bedenklichem Niveau angelangt. Nach dem ersten Vierteljahr des neuen Präsidenten fragen wir: was kann Joe Biden in dieser Ausgangslage erreichen, wohin steuern die USA?

Weiterlesen …

Mittwoch, 14.4.21 | 20:00–22:00

DENKPAUSE: FASSADEN, MASKEN, ROLLEN

Die Veranstaltung findet nochmals online statt.

Mit Christian Graf
. Philosophische Abendgespräche mit den Anwesenden

In verschiedener Akzentuierung ist anhand dieser drei Begriffe die Unterscheidung von Sein und Schein, Innen und Aussen zu thematisieren. Die Masken, mit denen wir seit einem Jahr zutun haben, machen uns bewusst, dass deren Schutzfunktion doppelseitig verstanden werden kann: Schützt die Maske das Aussen vor einer allenfalls im Innern lauernden Gefahr oder wird das Innen vor der im Aussen vermuteten Gefahr geschützt?

Weiterlesen …

Samstag, 17.4.21 | 10:00–11:00

GEDANKENSTREICHE VOR MITTAG

Neues Online-Format mit Stefan Brotbeck

Stefan Brotbeck formuliert und skizziert (auf dem Whiteboard) jeweils einen Gedankenstreich, der zum Weiter- und Umdenken anregen kann. Jeder Termin kann einzeln besucht werden. Die «Gedankenstreiche vor Mittag» finden online über Teams statt.

Weiterlesen …

Dienstag, 20.4.21 | 19:00–20:30

ANDERS LEBEN III

Diese erste Seminarsitzung findet noch online statt. Alle weiteren werden als Präsenzveranstaltungen im Philosophicum durchgeführt.
Jahresseminar mit Christian Graf

«Du musst dein Leben ändern!» So lautet der vielzitierte Schlusssatz eines Gedichts von Rilke. Das Motiv einer Umkehr (griech. metanoia), einer Umwendung (lat. conversio) durchzieht viele spirituelle Traditionen. Zugleich wird die Forderung nach einer Richtungsänderung, einem Systemwechsel gegenwärtig anlässlich der aktuellen Krisen (Klimakrise, Coronakrise) wieder vermehrt laut.

Weiterlesen …

Donnerstag, 22.4.21 | 19:00

«HERBST IN NORDKOREA»

Achtung! Diese Lesung ist eine Hybrid-Veranstaltung und findet sowohl online als auch als Präsenz-Veranstaltung im Literaturhaus Basel statt.

Buchpräsentation mit Rudolf Bussmann (Autor) und Felix Schneider (Moderation)

2018 unternahm Rudolf Bussmann gemeinsam mit der südkoreanischen Journalistin Hoo Nam Seelman eine Reise durch Nordkorea. Seine Erlebnisse hielt er in Notizen fest: Besuche in Schulen und Fabriken, Gespräche mit Einheimischen und Wanderungen durch abgelegene Landschaften.

Weiterlesen …

Samstag, 24.4.21 | 14:15–18:00

DIALOGISCHE VERWANDLUNG

Jahreskurs mit Stefan Brotbeck

Das zehnte Jahresseminar des Philosophicum möchte die Essenzen der vergangenen Jahresseminare verdichten und in zukünftige Perspektiven führen. Zentrales Motiv aller Jahresseminare ist die Freiheit als dialogische und verwandelnde Kraft. Der Dialog als Thema und als Praxis ist ein Abglanz und ein Vorschein der Kernaufgabe einer Verwandlungsphilosophie.

Weiterlesen …

Mittwoch, 28.4.21 | 20:00–22:00

DENKPAUSE: DIE UNVERBORGENE WAHRHEIT

Die Veranstaltung findet online statt.
Mit Christian Graf
. Philosophische Abendgespräche mit den Anwesenden

Der Wahrheit das Adjektiv "unverborgen" beizugeben, ist keine üblicher Sprachgebrauch. Wir sprechen vielleicht eher gelegentlich von der "unverhüllten" Wahrheit. "Unverborgenheit" ist eine Übersetzung des griechischen Wortes für Wahrheit, für uns armen Nicht-Griechen lateinisch geschrieben: ALETHEIA.

Weiterlesen …

Samstag, 1.5.21 | 10:00–11:00

GEDANKENSTREICHE VOR MITTAG

Neues Online-Format mit Stefan Brotbeck

Stefan Brotbeck formuliert und skizziert (auf dem Whiteboard) jeweils einen Gedankenstreich, der zum Weiter- und Umdenken anregen kann. Jeder Termin kann einzeln besucht werden. Die «Gedankenstreiche vor Mittag» finden online über Teams statt.

Weiterlesen …

Dienstag, 4.5.21 | 19:00–20:30

ANDERS LEBEN III

Jahresseminar mit Christian Graf

«Du musst dein Leben ändern!» So lautet der vielzitierte Schlusssatz eines Gedichts von Rilke. Das Motiv einer Umkehr (griech. metanoia), einer Umwendung (lat. conversio) durchzieht viele spirituelle Traditionen. Zugleich wird die Forderung nach einer Richtungsänderung, einem Systemwechsel gegenwärtig anlässlich der aktuellen Krisen (Klimakrise, Coronakrise) wieder vermehrt laut.

Weiterlesen …

Dienstag, 4.5.21 | 19:00

LYRIKTALK

Ariane von Graffenried, Rolf Hermann und Nathalie Schmid reden über Lyrik. Konzeption und Moderation: Rudolf Bussmann

Zu diesem Abend wurde zunächst der Lyriker Rolf Hermann (Biel) eingeladen, der seinerseits zwei weitere Gesprächspartner bestimmen konnte. Seine Wahl fiel auf die Performerin und Lyrikerinnen Ariane von Graffenried (Bern) und die Lyrikerin Nathalie Schmid (Freienwil AG).

Weiterlesen …

Rolf Hermann © Valérie Giger

Freitag, 7.5.21 | 19:00

IWAN BUNIN

Mit Thomas Grob und Dorothea Trottenberg. Moderation: Nadine Reinert. Lesung: Elmira Bahrami.

Am 22. Oktober 2020 jährt sich der Geburtstag von Iwan Bunin zum 150. Mal. Aus Anlass des Jubiläums erscheint im Dörlemann Verlag mit «Leichter Atem» ein weiterer Band der deutschsprachigen Werkausgabe.

Weiterlesen …

©The Estate of Ivan Bunin, Leeds

Mittwoch, 12.5.21 | 20:00–22:00

DENKPAUSE: WISSEN UND VERANTWORTUNG

Mit Christian Graf
. Philosophische Abendgespräche mit den Anwesenden
Haben Wissenschaftler eine Verantwortung? Oder dürfen sie angesichts der Verwertung ihrer Forschungsergebnisse ihre Hände in Unschuld waschen? Die Frage stellte sich z.B. bei der Atombombe. Und sie stellt sich selbstverständlich auch aktuell etwa im Hinblick auf die Virologie und Epidemiologie.

Weiterlesen …

Mittwoch, 12.5.21 | 20:00

SHENGAL - DIE KRAFT DER FRAUEN

Theaterabend der Volksbühne Basel

Die Bevölkerung im Shengal/Nordirak versucht seit der Befreiung vom Islamischen Staat (IS) ein eigenes basisdemokratisches Gesellschaftsmodell aufzubauen. Die treibende Kraft dieses Erneuerungsprozesses sind dabei die ezidischen Frauen.

Weiterlesen …

© Anina Jendreyko

Freitag, 14.5.21 | 18:00

SHENGAL - DIE KRAFT DER FRAUEN

Theaterabend der Volksbühne Basel

Die Bevölkerung im Shengal/Nordirak versucht seit der Befreiung vom Islamischen Staat (IS) ein eigenes basisdemokratisches Gesellschaftsmodell aufzubauen. Die treibende Kraft dieses Erneuerungsprozesses sind dabei die ezidischen Frauen.

Weiterlesen …

© Anina Jendreyko

Freitag, 14.5.21 | 20:00

SHENGAL - DIE KRAFT DER FRAUEN

Theaterabend der Volksbühne Basel

Die Bevölkerung im Shengal/Nordirak versucht seit der Befreiung vom Islamischen Staat (IS) ein eigenes basisdemokratisches Gesellschaftsmodell aufzubauen. Die treibende Kraft dieses Erneuerungsprozesses sind dabei die ezidischen Frauen.

Weiterlesen …

© Anina Jendreyko

Samstag, 15.5.21 | 10:00–11:00

GEDANKENSTREICHE VOR MITTAG

Neues Online-Format mit Stefan Brotbeck

Stefan Brotbeck formuliert und skizziert (auf dem Whiteboard) jeweils einen Gedankenstreich, der zum Weiter- und Umdenken anregen kann. Jeder Termin kann einzeln besucht werden. Die «Gedankenstreiche vor Mittag» finden online über Teams statt.

Weiterlesen …

Samstag, 15.5.21 | 18:00

SHENGAL - DIE KRAFT DER FRAUEN

Theaterabend der Volksbühne Basel

Die Bevölkerung im Shengal/Nordirak versucht seit der Befreiung vom Islamischen Staat (IS) ein eigenes basisdemokratisches Gesellschaftsmodell aufzubauen. Die treibende Kraft dieses Erneuerungsprozesses sind dabei die ezidischen Frauen.

Weiterlesen …

© Anina Jendreyko

Samstag, 15.5.21 | 20:00

SHENGAL - DIE KRAFT DER FRAUEN

Theaterabend der Volksbühne Basel

Die Bevölkerung im Shengal/Nordirak versucht seit der Befreiung vom Islamischen Staat (IS) ein eigenes basisdemokratisches Gesellschaftsmodell aufzubauen. Die treibende Kraft dieses Erneuerungsprozesses sind dabei die ezidischen Frauen.

Weiterlesen …

© Anina Jendreyko

Sonntag, 16.5.21 | 18:00

SHENGAL - DIE KRAFT DER FRAUEN

Theaterabend der Volksbühne Basel

Die Bevölkerung im Shengal/Nordirak versucht seit der Befreiung vom Islamischen Staat (IS) ein eigenes basisdemokratisches Gesellschaftsmodell aufzubauen. Die treibende Kraft dieses Erneuerungsprozesses sind dabei die ezidischen Frauen.

Weiterlesen …

© Anina Jendreyko

Sonntag, 16.5.21 | 20:00

SHENGAL - DIE KRAFT DER FRAUEN

Theaterabend der Volksbühne Basel

Die Bevölkerung im Shengal/Nordirak versucht seit der Befreiung vom Islamischen Staat (IS) ein eigenes basisdemokratisches Gesellschaftsmodell aufzubauen. Die treibende Kraft dieses Erneuerungsprozesses sind dabei die ezidischen Frauen.

Weiterlesen …

© Anina Jendreyko

Dienstag, 18.5.21 | 19:00–20:30

ANDERS LEBEN III

Jahresseminar mit Christian Graf

«Du musst dein Leben ändern!» So lautet der vielzitierte Schlusssatz eines Gedichts von Rilke. Das Motiv einer Umkehr (griech. metanoia), einer Umwendung (lat. conversio) durchzieht viele spirituelle Traditionen. Zugleich wird die Forderung nach einer Richtungsänderung, einem Systemwechsel gegenwärtig anlässlich der aktuellen Krisen (Klimakrise, Coronakrise) wieder vermehrt laut.

Weiterlesen …

Dienstag, 18.5.21 | 20:00

SHENGAL - DIE KRAFT DER FRAUEN

Theaterabend der Volksbühne Basel

Die Bevölkerung im Shengal/Nordirak versucht seit der Befreiung vom Islamischen Staat (IS) ein eigenes basisdemokratisches Gesellschaftsmodell aufzubauen. Die treibende Kraft dieses Erneuerungsprozesses sind dabei die ezidischen Frauen.

Weiterlesen …

© Anina Jendreyko

Mittwoch, 19.5.21 | 18:00

SHENGAL - DIE KRAFT DER FRAUEN

Theaterabend der Volksbühne Basel

Die Bevölkerung im Shengal/Nordirak versucht seit der Befreiung vom Islamischen Staat (IS) ein eigenes basisdemokratisches Gesellschaftsmodell aufzubauen. Die treibende Kraft dieses Erneuerungsprozesses sind dabei die ezidischen Frauen.

Weiterlesen …

© Anina Jendreyko

Mittwoch, 19.5.21 | 20:00

SHENGAL - DIE KRAFT DER FRAUEN

Theaterabend der Volksbühne Basel

Die Bevölkerung im Shengal/Nordirak versucht seit der Befreiung vom Islamischen Staat (IS) ein eigenes basisdemokratisches Gesellschaftsmodell aufzubauen. Die treibende Kraft dieses Erneuerungsprozesses sind dabei die ezidischen Frauen.

Weiterlesen …

© Anina Jendreyko

Donnerstag, 20.5.21 | 18:00

SHENGAL - DIE KRAFT DER FRAUEN

Theaterabend der Volksbühne Basel

Die Bevölkerung im Shengal/Nordirak versucht seit der Befreiung vom Islamischen Staat (IS) ein eigenes basisdemokratisches Gesellschaftsmodell aufzubauen. Die treibende Kraft dieses Erneuerungsprozesses sind dabei die ezidischen Frauen.

Weiterlesen …

© Anina Jendreyko

Donnerstag, 20.5.21 | 20:00

SHENGAL - DIE KRAFT DER FRAUEN

Theaterabend der Volksbühne Basel

Die Bevölkerung im Shengal/Nordirak versucht seit der Befreiung vom Islamischen Staat (IS) ein eigenes basisdemokratisches Gesellschaftsmodell aufzubauen. Die treibende Kraft dieses Erneuerungsprozesses sind dabei die ezidischen Frauen.

Weiterlesen …

© Anina Jendreyko

Freitag, 21.5.21 | 18:00

SHENGAL - DIE KRAFT DER FRAUEN

Theaterabend der Volksbühne Basel

Die Bevölkerung im Shengal/Nordirak versucht seit der Befreiung vom Islamischen Staat (IS) ein eigenes basisdemokratisches Gesellschaftsmodell aufzubauen. Die treibende Kraft dieses Erneuerungsprozesses sind dabei die ezidischen Frauen.

Weiterlesen …

© Anina Jendreyko

Freitag, 21.5.21 | 20:00

SHENGAL - DIE KRAFT DER FRAUEN

Theaterabend der Volksbühne Basel

Die Bevölkerung im Shengal/Nordirak versucht seit der Befreiung vom Islamischen Staat (IS) ein eigenes basisdemokratisches Gesellschaftsmodell aufzubauen. Die treibende Kraft dieses Erneuerungsprozesses sind dabei die ezidischen Frauen.

Weiterlesen …

© Anina Jendreyko

Mittwoch, 26.5.21 | 20:00–22:00

DENKPAUSE: GESUNDHEIT UND MENSCHENWÜRDE

Mit Christian Graf
. Philosophische Abendgespräche mit den Anwesenden

Gesundheit und Menschenwürde kommen nicht erst im Zeichen von Corona gelegentlich miteinander in Konflikt. Aber als Herr Schäuble in Deutschland letztes Jahr daran erinnerte, dass Gesundheit vielleicht doch nicht das höchste aller Güter, sondern die Würde des Menschen nach Grundgesetz der einzig absolute Wert sei, konnte uns bewusst werden, dass wir darüber vielleicht einmal wieder grundsätzlich nachdenken sollten.

Weiterlesen …

Samstag, 29.5.21 | 14:15–18:00

DIALOGISCHE VERWANDLUNG

Jahreskurs mit Stefan Brotbeck

Das zehnte Jahresseminar des Philosophicum möchte die Essenzen der vergangenen Jahresseminare verdichten und in zukünftige Perspektiven führen. Zentrales Motiv aller Jahresseminare ist die Freiheit als dialogische und verwandelnde Kraft. Der Dialog als Thema und als Praxis ist ein Abglanz und ein Vorschein der Kernaufgabe einer Verwandlungsphilosophie.

Weiterlesen …

Dienstag, 1.6.21 | 18:30–20:30

JOURNALISMUS IM DIALOG

Was darf Journalismus? Über ethische Fragen in Medienredaktionen

Namen von Verdächtigen nennen, Recherchen à la Wallraff? Darf Journalismus alles? Wo sind seine Grenzen? Journalismus soll unabhängig, unerschrocken und kritisch sein. Dennoch ist ihm deshalb nicht alles erlaubt. Welche Bilder darf er publizieren? Welche Methoden anwenden? Welche Personen an die Öffentlichkeit zerren?

Weiterlesen …

Dienstag, 1.6.21 | 19:00–20:30

ANDERS LEBEN III

Jahresseminar mit Christian Graf

«Du musst dein Leben ändern!» So lautet der vielzitierte Schlusssatz eines Gedichts von Rilke. Das Motiv einer Umkehr (griech. metanoia), einer Umwendung (lat. conversio) durchzieht viele spirituelle Traditionen. Zugleich wird die Forderung nach einer Richtungsänderung, einem Systemwechsel gegenwärtig anlässlich der aktuellen Krisen (Klimakrise, Coronakrise) wieder vermehrt laut.

Weiterlesen …

Samstag, 5.6.21 | 10:00–11:00

GEDANKENSTREICHE VOR MITTAG

Neues Online-Format mit Stefan Brotbeck

Stefan Brotbeck formuliert und skizziert (auf dem Whiteboard) jeweils einen Gedankenstreich, der zum Weiter- und Umdenken anregen kann. Jeder Termin kann einzeln besucht werden. Die «Gedankenstreiche vor Mittag» finden online über Teams statt.

Weiterlesen …

Mittwoch, 9.6.21 | 20:00–22:00

DENKPAUSE: SO UND NICHT ANDERS!

Mit Christian Graf
. Philosophische Abendgespräche mit den Anwesenden

Die Formel "So und nicht anders!" ist Ausdruck einer Entschiedenheit, die in den Bereich der praktischen Vernunft passt, aber auch als "ästhetische Notwendigkeit" mit einer künstlerischen Einstellung in Verbindung zu bringen ist. Worin liegt die Legitimität solcher Entschiedenheit? Und wo schlägt sie in Sturheit und mangelnde Kompromissfähigkeit um?

Weiterlesen …

Donnerstag, 10.6.21 | 19:00

«DIE NICHT STERBEN»

Buchbesprechung mit Dana Grigorcea. Moderation: Annette König

Eine junge Bukarester Malerin kehrt nach ihrem Kunststudium in Paris in den Ferienort ihrer Kindheit in den rumänischen Karpaten zurück. In der Kleinstadt B. hat sie bei ihrer bourgeoisen Großtante unter Kronleuchtern und auf Perserteppichen die Sommerferien verbracht. Eine Insel, auf der die kommunistische Diktatur etwas war, das man verlachen konnte. „Uns kann niemand brechen“, pflegte ihre Großtante zu sagen. Heute ist der Kommunismus Vergangenheit und B. hat seine besten Zeiten hinter sich.

Weiterlesen …

© Mardiana Sani

Dienstag, 15.6.21 | 19:00–20:30

ANDERS LEBEN III

Jahresseminar mit Christian Graf

«Du musst dein Leben ändern!» So lautet der vielzitierte Schlusssatz eines Gedichts von Rilke. Das Motiv einer Umkehr (griech. metanoia), einer Umwendung (lat. conversio) durchzieht viele spirituelle Traditionen. Zugleich wird die Forderung nach einer Richtungsänderung, einem Systemwechsel gegenwärtig anlässlich der aktuellen Krisen (Klimakrise, Coronakrise) wieder vermehrt laut.

Weiterlesen …

Mittwoch, 23.6.21 | 20:00–22:00

DENKPAUSE: ANDERSSEINKÖNNEN

Mit Christian Graf
. Philosophische Abendgespräche mit den Anwesenden

Könnte es anders sein? Die Welt ist zwar, wie sie ist, sie könnte aber auch anders sein oder sie könnte gar nicht sein. Es gibt keine Notwendigkeit, dass die Welt ist und so ist, wie sie ist. Die Philosophen sprechen hier von "KONTINGENZ".

Weiterlesen …

Samstag, 26.6.21 | 14:15–18:00

DIALOGISCHE VERWANDLUNG

Jahreskurs mit Stefan Brotbeck

Das zehnte Jahresseminar des Philosophicum möchte die Essenzen der vergangenen Jahresseminare verdichten und in zukünftige Perspektiven führen. Zentrales Motiv aller Jahresseminare ist die Freiheit als dialogische und verwandelnde Kraft. Der Dialog als Thema und als Praxis ist ein Abglanz und ein Vorschein der Kernaufgabe einer Verwandlungsphilosophie.

Weiterlesen …

Dienstag, 29.6.21 | 19:00–20:30

ANDERS LEBEN III

Jahresseminar mit Christian Graf

«Du musst dein Leben ändern!» So lautet der vielzitierte Schlusssatz eines Gedichts von Rilke. Das Motiv einer Umkehr (griech. metanoia), einer Umwendung (lat. conversio) durchzieht viele spirituelle Traditionen. Zugleich wird die Forderung nach einer Richtungsänderung, einem Systemwechsel gegenwärtig anlässlich der aktuellen Krisen (Klimakrise, Coronakrise) wieder vermehrt laut.

Weiterlesen …

Donnerstag, 19.8.21 | 19:00

ADELHEID DUVANEL «FERN VON HIER»

Achtung! Diese Veranstaltung findet auswärts (St. Alban-Vorstadt 5) statt.
Buchbesprechung mit Elsbeth Dangel-Pelloquin und Friederike Kretzen. Moderation: Rudolf Bussmann

Diesen Sommer jährt sich der Todestag von Adelheid Duvanel, «einer der grossartigsten Erzählerinnen des 20. Jahrhunderts» (ZEIT) zum 25. Mal. Aus diesem Anlass sind sämtliche Erzählungen der Autorin erschienen, herausgegeben von Elsbeth Dangel-Pelloquin und einem Essay von Friederike Kretzen.

Weiterlesen …

© Yvonne Böhler

Dienstag, 24.8.21 | 20:00–22:00

DENKPAUSE: SCHREIBEN

ACHTUNG! Die Denkpause wurde vom 25.8. auf den 24.8. vorverlegt.

Mit Christian Graf
. Philosophische Abendgespräche mit den Anwesenden
Sicher gibt es mehr Leute, die gern Bücher oder wenigstens die Zeitung lesen, als solche, die selbst und aus freien Stücken Texte verfassen. Auch wenn es zwischen "Schreiben und Lesen" eine Entsprechung gibt (wobei die beiden Worte in der Regel umgekehrt gereiht werden, was schon zum Denken einlädt), ist das Verhältnis zumeist ein asymmetrisches.

Weiterlesen …

Mittwoch, 8.9.21 | 20:00–22:00

DENKPAUSE: ERFAHREN

Mit Christian Graf
. Philosophische Abendgespräche mit den Anwesenden
Wenn wir etwas erfahren haben, haben wir etwas "durchgemacht". Wir tragen eine Spur. Etwas ist nicht spurlos an uns vorbeigegangen. Die Erfahrung hat etwas mit uns gemacht. Gleichzeitig sagen wir: WIR haben eine Erfahrung gemacht. Sind wir nur Opfer der Erfahrung oder auch selbst Täter? Immerhin sagen wir auch selbstbewusst: Ich HABE Erfahrung.

Weiterlesen …

Samstag, 11.9.21 | 10:00–11:00

GEDANKENSTREICHE VOR MITTAG

Online-Format mit Stefan Brotbeck
Stefan Brotbeck formuliert und skizziert (auf dem Whiteboard) jeweils einen Denkimpuls, der zum Weiter- und Umdenken anregen kann. Der Denkimpuls am Vormittag ist keine weitere Online-Videokonferenz, sondern eine online vermittelte Verdichtung in Echtzeit.

Weiterlesen …

Dienstag, 14.9.21 | 19:00–20:30

ZEIT DENKEN

Jahresseminar mit Christian Graf

Zwischen «Zeit» und «Denken» besteht eine Spannung: Das Denken ist auf ein allgemeingültiges, zeitunabhängiges Ergebnis aus, ist aber selbst Akt oder Geschehen in der Zeit. Kann es der Zeit überhaupt gerecht werden?
Vor diesem Hintergrund stellen wir die üblichen Fragen: Ist Zeit real oder irreal (nur Ordnungsschema unseres Bewusstseins)? Gibt es eine Erfahrung der Zeit oder ist die Zeit nur indirekt erfahrbar?

Weiterlesen …

Samstag, 18.9.21 | 14:00

KULTURFEST «PERSPEKTIVENWECHSEL ST. JOHANNS-VORSTADT»

Kultur, Geschichte und Kulinarik in der St. Johanns-Vorstadt
Am 18. September eröffnen sich neue Perspektiven in der St. Johanns-Vorstadt: Die Besucherinnen und Besucher des Kulturfests «Perspektivenwechsel St. Johanns-Vorstadt» erhalten einerseits Einblicke in schöne Innenhöfe, Gärten und historische Häuser und können andererseits an einem vielfältigen kulturellen Programm teilnehmen.

Weiterlesen …

Mittwoch, 22.9.21 | 13:00–18:00

INSTALLATION «NIE WIEDER ARBEIT»

Fünf Philosophie-Selfie-Clips
Nach mehr als einem Jahr Krise will Alexander Tschernek auf der Suche nach dem wahren Leben ein Umdenken anzetteln. Aus dem gleichnamigen Werk von Reinhard P. Gruber hat er ein episodenhaft-filmisches Manifest erarbeitet, dessen Radikalität in Zeiten des öffentlichen Diskurses über ein bedingungsloses Grundeinkommen und Gemeinwohl provoziert, polarisiert und zu Erkenntnisfreuden animiert.

Weiterlesen …

Mittwoch, 22.9.21 | 20:00–22:00

DENKPAUSE: ENTTÄUSCHUNGSFÄHIGKEIT

ACHTUNG: Dieser Event wird als Hybrid-Veranstaltung (Online und Präsenz) durchgeführt. Die Teilnahme an der Präsenz-Veranstaltung erfordert einen 3G-Nachweis (geimpft, genesen, getestet)

Mit Christian Graf
. Philosophische Abendgespräche mit den Anwesenden
Von einer ENTTÄUSCHUNGSFÄHIGKEIT zu sprechen und sie zum Thema zu machen, liegt nicht unbedingt auf der Hand. Denn empfohlen wird uns eher etwas von der Art des Folgenden: Erwartet nicht so viel, dann werdet ihr auch nicht enttäuscht! Unsere Enttäuschungen erregen bei den Mitmenschen Mitleid.

Weiterlesen …

Donnerstag, 23.9.21 | 13:00–18:00

INSTALLATION «NIE WIEDER ARBEIT»

Fünf Philosophie-Selfie-Clips
Nach mehr als einem Jahr Krise will Alexander Tschernek auf der Suche nach dem wahren Leben ein Umdenken anzetteln. Aus dem gleichnamigen Werk von Reinhard P. Gruber hat er ein episodenhaft-filmisches Manifest erarbeitet, dessen Radikalität in Zeiten des öffentlichen Diskurses über ein bedingungsloses Grundeinkommen und Gemeinwohl provoziert, polarisiert und zu Erkenntnisfreuden animiert.

Weiterlesen …