Willkommen

Das Philosophicum widmet sich Fragen zu Mensch, Kultur und Wissenschaft. Der thematischen Bandbreite sind keine Grenzen gesetzt. Ein besonderes Augenmerk liegt auf existenziellen, sozialen und spirituellen Erkenntnis- und Lebensfragen der Gegenwart. Bei der Umsetzung wird von verschiedenen Formen der sozialen und künstlerischen Vermittlung Gebrauch gemacht.Das Philosophicum bemüht sich um eine erfahrungsoffene, begründungsorientierte und zukunftsbildende Arbeitsweise.

Kolumnen und Fragebogen zur Zeit


In regelmässigen Abständen erscheinen Kolumnen von Mitwirkenden des Philosophicum und von Gastautorinnen und Gastautoren. Im «Fragebogen zur Zeit» fordern wir Personen auf der ganzen Welt auf, inne zu halten und sich zur aktuellen Zeit, zu sich selbst und zur Gesellschaft Gedanken zu machen.

Video-Aufzeichnungen von Veranstaltungen

Da im Moment aufgrund der neuen Sicherheitsmassnahmen im Kanton Basel-Stadt lediglich 15 Personen zu Veranstaltungen zugelassen sind, bieten wir Ihnen hier die Möglichkeit, einige unserer Veranstaltungen auf Video "nachzuschauen":

1. Der zweite Blick, 23.11.20: Judith Schifferle im Gespräch mit Armelin Nikoliqi. Eröffnung: Arsim Leka, Saxophon


2. Noahs neue Arche, 28./29./30.11.20: Ein Oral-History-Theater von Dan Wiener mit anschliessendem Forum

Das Philosophicum-Team

 

---

 

Liebe Besucherinnen und Besucher

Ihre Gesundheit ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an die jeweils aktuellen behördlichen Vorgaben und Empfehlungen von Bund und Kanton bezüglich der Hygiene- und allgemeinen Vorsichtsmassnahmen gegen die Verbreitung des Covid-19 Virus.

Das Philosophicum-Team

Programm Philosophicum

Montag, 18.1.21

PROJEKT DEATH AND BIRTH IN MY LIFE - WOHNZIMMER-VERSION

Ein Kunstprojekt von Mats Staub

Welche Todesfälle und welche Geburten haben mein Leben bislang verwandelt und geprägt?
Wen habe ich empfangen und wen habe ich verloren und was ist dabei mit mir passiert?
Mats Staub lässt uns in seinem Langzeitprojekt Death and Birth in My Life Menschen erleben, die sich gegenseitig ihre eigenen Erfahrungen mit Leben und Sterben erzählen.

Weiterlesen …

Donna_Cath_Projekt Mats Staub

Mittwoch, 20.1.21 | 20:00–22:00

DENKPAUSE: VERTRAUTSEIN UND VERTRAUEN

Die Veranstaltung wird voraussichtlich online stattfinden.

Mit Christian Graf
. Philosophische Abendgespräche mit den Anwesenden

Der Titel «Denkpausen» steht für eine Reihe philosophischer Abendgespräche, in denen Christian Graf mit seinen Gästen über ein ausgewähltes Thema spricht. Denkpausen sind gedacht als schöpferische Pausen, in denen der selbstverständliche Gang des alltäglichen Denkens unterbrochen wird, damit ein erneuertes, neu erlerntes Denken an seine Stelle treten kann.

Weiterlesen …

Samstag, 23.1.21 | 14:15–18:00

DIALOGISCHE VERWANDLUNG

Jahreskurs mit Stefan Brotbeck

Das zehnte Jahresseminar des Philosophicum möchte die Essenzen der vergangenen Jahresseminare verdichten und in zukünftige Perspektiven führen. Zentrales Motiv aller Jahresseminare ist die Freiheit als dialogische und verwandelnde Kraft. Der Dialog als Thema und als Praxis ist ein Abglanz und ein Vorschein der Kernaufgabe einer Verwandlungsphilosophie.

Weiterlesen …

Dienstag, 26.1.21 | 19:00–20:30

ANDERS LEBEN II

Jahresseminar mit Christian Graf

«Du musst dein Leben ändern!» So lautet der vielzitierte Schlusssatz eines Gedichts von Rilke. Das Motiv einer Umkehr (griech. metanoia), einer Umwendung (lat. conversio) durchzieht viele spirituelle Traditionen. Zugleich wird die Forderung nach einer Richtungsänderung, einem Systemwechsel gegenwärtig anlässlich der aktuellen Krisen (Klimakrise, Coronakrise) wieder vermehrt laut.

Weiterlesen …

Mittwoch, 3.2.21 | 20:00–22:00

DENKPAUSE: FREMDSEIN UND ENTFREMDUNG

Mit Christian Graf
. Philosophische Abendgespräche mit den Anwesenden

Der Titel «Denkpausen» steht für eine Reihe philosophischer Abendgespräche, in denen Christian Graf mit seinen Gästen über ein ausgewähltes Thema spricht. Denkpausen sind gedacht als schöpferische Pausen, in denen der selbstverständliche Gang des alltäglichen Denkens unterbrochen wird, damit ein erneuertes, neu erlerntes Denken an seine Stelle treten kann.

Weiterlesen …

Donnerstag, 4.2.21 | 19:00

HANNAH UND MARY

Inszenierte Lesung mit Franziska Von Arx, Monika Barmettler und David Werner

Die deutsche Philosophin Hannah Arendt und die amerikanische Schriftstellerin Mary McCarthy lernen sich 1944 in einer Bar in Manhattan kennen. Sie werden Freundinnen und schreiben sich über 25 Jahre lang Briefe. Diese sind eine Mischung aus geistig sehr Anspruchsvollem und Privatem.

Weiterlesen …

Hannah Arent, Heritage Image Partnership Lt / Mary Mccarthy, Granger Historical Picture Archive

Freitag, 5.2.21 | 19:00

HANNAH UND MARY

Inszenierte Lesung mit Franziska Von Arx, Monika Barmettler und David Werner

Die deutsche Philosophin Hannah Arendt und die amerikanische Schriftstellerin Mary McCarthy lernen sich 1944 in einer Bar in Manhattan kennen. Sie werden Freundinnen und schreiben sich über 25 Jahre lang Briefe. Diese sind eine Mischung aus geistig sehr Anspruchsvollem und Privatem.

Weiterlesen …

Hannah Arent, Heritage Image Partnership Lt / Mary Mccarthy, Granger Historical Picture Archive